Logo von Wettanbieter .cc
Wettanbieter News

Wettquoten French Open 2018 Herren und Damen

26. Mai 2018 / wettanbieter-news
Bwin

Am Montag, den 27. Mai 2018, geht es endlich los. Die Qualifikationsmatches sind vorbei, dann geht es ans Eingemachte. Die French Open 2018 beginnen und werden bis zum 10. Juni 2018 laufen. Mit dabei die besten Spielerinnen und Spieler der Welt, die um sehr begehrte Titel spielen werden. Sowohl bei den Damen als auch den Herren gibt es Favoriten und natürlich Außenseiter. Für welche Spieler stehen die Chancen am besten? Wird es sehr spannend oder gibt es doch auch Topfavoriten? Bei den Wettanbietern gibt es die entsprechenden Wettquoten zum Turnier, so auch bei Bwin. Gesetzt werden kann auf den Turniersieg, ebenso aber auch auf die Matches. Dabei gibt es neben Sieg- auch immer Satzwetten.

Bei den Damen werden vor allem zwei Spielerinnen weit vorne gehandelt, die beide noch auf einen Sieg bei einem Grand Slam Turnier warten. Das sind Simona Halep und Elina Svitolina, den in den Quoten gute Werte abbekomen haben, allerdings auch schon dicht verfolgt werden. Auch Spielerinnen wie Maria Scharapowa, Petra Kvitova, Garbine Muguruza oder Titelverteidigerin Jelena Ostapenko muss man auf dem Zettel haben. Interessant wird es auch sein, ob Serena Williams zu alter Stärke finden kann und sich den vierten French Open Titel holt.
Bei den Herren sind die Rollen schon deutlicher verteilt. Ganz vorne wird nämlich niemand anderes als Sandplatzkönig Nadal gehandelt. Rafael Nadal gewann im letzten Jahr zum zehnten Mal die French Open und wird auch jetzt wieder weit vorne gehandelt. Mit einigem Abstand folgen Alexander Zverev, Dominic Thiem und auch Novak Djokovic.

French Open 2018 Damen Vorschau

In den letzten vier Jahren hat es unterschiedliche Siegerinnen bei den French Open gegeben. Zunächst haben sich 2012 und 2013 Scharapowa und Serena Williams jeweils den Titel geholt und diese Reihenfolge auch noch einmal 2014 und 2015 wiederholt. 2016 ging der Titel an die Spanierin Garbine Muguruza, im letzten Jahr an Jelena Ostapenko, die das Finale gegen Simona Halep gewann. Damit hat Simona Halep bereits zweimal das Finale der French Open verloren. 2014 unterlag sie Maria Scharapowa. Anfang des Jahres verlor sie zudem das Finale der Australian Open 2018 gegen Caroline Wozniacki. Die Rumänin wird aber dennoch einmal mehr mit als Favoritin gehandelt. Bei den Rome Masters reichte es zuletzt zum Finale, allerdings unterlag Halep auch in diesem.

Was Simona Halep zuletzt verloren hat, konnte Elina Svitolina gewinnen. Als Siegerin der Rome Masters hat sie jetzt auch gute Chancen, bei den anstehenden French Open einen großen Erfolg zu verbuchen. Es wäre ihr erster bei den French Open. Schon im letzten Jahr hat sie in Rom gewonnen und es scheint nur eine Frage der Zeit, bis auch bei einem ganz großen Turnier ein Titel herausspringt.

Hinter Elina Svitolina werden noch weitere Spielerinnen gehandelt, denen durchaus ein Sieg bei den French Open zuzutrauen ist. Das gilt insbesondere auch für Serena Williams und Maria Scharapowa, die beide ja auch schon mehr als einmal das Turnier gewonnen haben. Wird eine der beiden noch einmal den großen Erfolg schaffen? Die Erfahrung spricht für die beiden, ob es die Form auch tut, muss sich erst noch zeigen.
Im erweiterten Favoritenfeld ist auch Jelena Ostapenko gelistet, die letztes Jahr hier ihren ganz großen Erfolg feiern konnte. Aber auch Garbine Muguruza muss natürlich mit auf die Rechnung, hat die Spanierin doch vor zwei Jahren die Trophäe gewonnen.

French Open 2018 Quoten der Damen

Simona Halep – 7.00
Elina Svitolina – 7.00
Serena Williams – 11.00
Maria Scharapowa – 12.00
Petra Kvitova – 13.00
Garbine Muguruza – 15.00
Jelena Ostapenko – 15.00
Karolina Pliskova – 17.00
[…]

French Open 2018 Herren Vorschau

Das Bild der Favoriten sieht bei den Herren doch ein ganzes Stück anders aus. Das liegt einzig und alleine an Rafael Nadal, der wieder einmal als Topfavorit ins Rolando Garros gehen wird. Diese Rolle hat sich Nadal einerseits im hohen Maße verdient (10 Titel bei den French Open), aber die Frage ist auch, ob die Konkurrenz eben etwas gegen den Spanier ausreichten kann. Zwar gibt es gute Spieler, aber auf Sand macht Nadal eben niemand so schnell etwas vor. Und Nadal ist wieder in starker Form, nachdem er so lange mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Drei Vorbereitungsturniere hat Nadal auf Sand gewonnen und sich damit deutlich in Stellung für seinen elften French Open Durchmarsch gebracht.

Welche Spieler kommen eigentlich in Frage, um womöglich auch den Titel zu gewinnen? Da ist auf jeden Fall noch weit vorne Alexander Zverev zu nennen. Der deutsche Spieler hat in den letzten Jahren eine deutliche Formkurve vorzuweisen, die steil nach oben zeigt. Bei Masters 1000 Turnieren konnte er bereits zuschlagen, bei einem Grand Slam Turnier scheint es nur noch eine Frage der Zeit. Bei den Madrid Masters konnte er vor kurzem den Titel holen und erreichte in Rom immerhin das Finale, wenn dort auch gegen Nadal die Reise endgültig vorbei war. Zverev in guter Form und potenziell für den Titel gut. Die Frage ist eben, ob es dazu reicht, um an Nadal vorbeizukommen.

Hinter Zverev wird Dominic Thiem gehandelt. Der Österreicher hat zwar noch kein Grand Slam Turnier gewonnen, aber die beiden Halbfinaleinzüge in den letzten beiden Jahren der French Open haben gezeigt, dass hier mit Thiem zu rechnen ist. Zumindest könnte er wieder sehr weit kommen.
Ebenfalls im Blick haben muss man Novak Djokovic, der immerhin einmal die French Open bisher gewann. Zweimal hat er hier schon Endspiele gegen Nadal verloren. Zuletzt gab es eine Leistungssteigerung, aber es könnte eben eng werden, wenn er im Verlauf des Turniers auf Zverev oder den Titelverteidiger treffen sollte. Nach Djokovic gehen die Quoten doch recht weit auseinander. Marin Cilic sicherlich auch eine Option, die man im Blick haben sollte. Anfang des Jahres reichte es zum Finale der Australian Open. Weiter im Feld werden auch unter anderem Juan Martin del Potro und auch Stan Wawrinka gehandelt, der ebenfalls einmal die French Open gewinnen konnte.

French Open 2018 Quoten der Herren

Rafael Nadal – 1.40
Alexander Zverev – 9.00
Dominic Thiem – 11.00
Novak Djokovic – 13.00
Marin Cilic – 41.00
David Goffin – 41.00
Grigor Dimitrov – 51.00
Juan Martin del Potro – 51.00
[…]

Alle Wettquoten von Bwin *
Wettquoten abgerufen von Bwin Seite am Samstag, den 26.05.2018, um 16:23 Uhr (MEZ).






Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!




Fussball Linie



Top 3 Online Wettanbieter (unserer Erfahrung nach)


Wettanbieter.cc testet und vergleicht laufend aktuell alle wichtigen Online Wettanbieter für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Wettanbieter | Online Wettbüros | Sportwettenanbieter | Internet Buchmacher | Sportwetten | Fussballwetten | Live Wetten | Online Wettanbieter
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!