Wettanbieter.cc
Logo von Wettanbieter .cc
Wettanbieter News

Wimbledon

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Wimbledon.

Wettquoten Wimbledon Finale 2019 – Novak Djokovic vs. Roger Federer – Vorschau & Prognose

Sport- und vor allem Tennisfans können sich das nicht entgehen lassen. Am Sonntag, dem 14.07.2019, wird es ab 15:00 Uhr (MEZ) in England zum Finale von Wimbledon 2019 kommen. Bereits am Vortag werden die Damen Simona Halep und Serena Williams einen Einzeltitel ausspielen, am Sonntag werden dann Novak Djokovic und Roger Federer folgen. Es ist natürlich ein ganz besonderes Finale und das aus vielen Gründen. Zum einen ist es das Finale von Wimbledon, immerhin dem ältesten Grand Slam Turnier der Welt. Und dann stehen sich auch noch zwei der erfolgreichsten Tennisspieler aller Zeiten gegenüber. Novak Djokovic hat bereits viermal Wimbledon gewonnen, Roger Federer sogar achtmal ist und somit Rekordsieger. Der Schweizer wird allerdings als Außenseiter ins Endspiel gehen.

Es ist ohnehin eine Besonderheit, wenn die beiden Akteure aufeinandertreffen, doch das Finale ist auch eine Neuauflage der Endspiele von 2014 und 2015, die beide Djokovic gewinnen konnte, der am Sonntag zudem auch den Titel vom letzten Jahr verteidigen will. Federer hat zuletzt vor zwei Jahren gewonnen. Im Halbfinale setzte sich Djokovic gegen den Spanier Roberto Bautista Agut durch, wofür er vier Sätze brauchte. Gleiches gilt auch für Federer, der in vier Sätzen Rafael Nadal besiegte, die zusammen auch eine besondere Historie in Wimbledon haben. Im Finale werden jetzt die beiden besten Herren des Turniers aufeinandertreffen. Djokovic ist favorisiert, aber Federer will es noch einmal wissen.

Das Wimbledon Finale bietet perfekte Gelegenheit für die ein oder andere Sportwette. Gesetzt werden kann natürlich auf den Sieger, ebenso aber auch auf die einzelnen Sätze oder auch Punkte.

Wettquoten Wimbledon Finale 2019

Spieler Quote *
Novak Djokovic 1.60
Roger Federer 2.30

Alle Wettquoten* abgerufen bei Interwetten am 13.07.2019 um 09:14 Uhr (MEZ)

Novak Djokovic – aktuelle Form

Novak Djokovic steht zum sechsten Mal im Endspiel von Wimbledon. Viermal konnte er den Titel gewinnen. Erstmals 2011, zuletzt im letzten Jahr. 2014 und 2015 gewann er den Titel in den Endspielen gegen Federer. 2013 hingegen musste er sich Andy Murray geschlagen geben. Jetzt will er seinen fünften Titel gewinnen und wird dafür auch favorisiert. Er hat sich mit starken und dominanten Leistungen durch das Turnier gespielt und wird natürlich auch aufgrund der letzten Wimbledon Duelle gegen Federer als Favorit gehandelt. In diesem Jahr hat er bereits die Australian Open gewonnen, außerdem die Madrid Masters.

Mit einem Sieg gegen Philipp Kohlschreiber ist Djokovic ins Turnier gestartet. Er brauchte dafür drei Sätze, ebenso anschließend gegen den US-Amerikaner Denis Kudla. Der Pole Hubert Hurkacz rang Djokovic immerhin einen Satz aber, musste sich am Ende aber auch geschlagen geben. Im Achtelfinale reichten Djokovic drei Sätze gegen Ugo Humbert, ebenso im Viertelfinale gegen David Goffin. Im Halbfinale dann hieß Roberto Bautista Agut der Gegner. Zwischenzeitlich konnte der Spanier sogar die Überhand gewinnen und den zweiten Satz mitnehmen. Schlussendlich zog aber Djokovic mit 6:2, 4:6, 6:3 und 6:2 ins Finale ein.

Roger Federer – aktuelle Form

Für Roger Federer ist es bereits das zwölfte Mal, dass er im Endspiel von Wimbledon stehen wird. Erstmals gelang ihm das 2003, damals holte er auch den Titel, wie auch in den vier Jahren darauf. Heute hat der Schweizer acht Wimbledon Siege auf dem Konto, der letzte war vor zwei Jahren im Endspiel gegen Marin Cilic. Drei Endspiele verlor er bisher. Das war einmal 2008 gegen Rafael Nadal und eben die beiden Finalpartien gegen Djokovic 2014 und 2015. Für Federer wird es nicht einfach, der in den letzten Jahren häufiger gegen Djokovic verloren hat. Im letzten Jahr waren es zwei Duelle.

Auch Federer ist souverän durch das Turnier gekommen. Zwar verlor er seinen ersten Satz bei diesem Turnier, gewann dann aber doch recht deutlich gegen Lloyd Harris. In den nächsten Runden brauchte Federer je drei Sätze gegen Jay Clarke, Lucas Pouille und Matteo Berrettini. Zu Anfang wurde es etwas schwieriger gegen Kei Nishikori im Viertelfinale, letztendlich setzte sich Federer aber auch hier klar durch. Dann das große Duell gegen Rafael Nadal, mit dem sich Federer schon so manches starkes Duell in Wimbledon geliefert hat. Das Duell endete mit 7:6, 1:6, 6:3 und 6:4 für Federer, womit er ins Finale einziehen konnte.

Wimbledon Finale 2019 Tipp & Prognose

Aus rein sportlicher Sicht ist dieses Match ein echtes Highlight des Jahres. Es stimmt einfach alles: Zwei enorm starke und renommierte Spieler in einem der wichtigsten Endspiele des Tennissports. Federer hat mehr Titel in Wimbledon als Djokovic gewonnen, allerdings war es doch der Serbe, der in den jüngsten Jahren das Turnier und auch die Sportart dominiert hat. Es ist nicht verwunderlich, dass Djokovic favorisiert gehandelt wird. Die Frage ist, ob er so dominant wie in den letzten Jahren sein kann oder ob Federer genug entgegensetzen kann. Die vorherigen Spiele lassen durchaus darauf schließen, dass Federer in einer starken Form ist und er sich dieses Mal einen Sieg gegen den Serben holen kann. Allerdings ist Djokovic eben enorm stark und sollte er nicht gerade eine schwächere Phase haben, wie im Halbfinale gegen Bautista Agut, dürfte es am Ende zum Titel reichen. Es wäre aber wenig verwunderlich, wenn es mehr als drei Sätze werden. Tipp am Ende, wenn auch knapp: Sieg Djokovic.


Wettquoten Wimbledon 2019 – Prognose & Favoriten

Freunde des gepflegten Tennissports wird man kaum darauf hinweisen müssen, was einmal mehr vor der Tür steht. Vom 1. Juli bis zum 14. Juli 2019 wird wieder Tennis auf ganz großer Bühne gespielt. Dieses Mal allerdings nicht auf Sand oder Hartplatz sondern auf Rasen. Somit wird also Wimbledon 2019 beginnen und somit eines der traditionsreichsten Tennis Turniere der Welt, bei dem alle bekannten Spieler und Spielerinnen mit dabei sein werden. Wer in Wimbledon gewinnt, kann sich eines Eintrags in der Tennis Geschichte sicher sein. Im letzten Jahr haben das Novak Djokovic und Angelique Kerber geschafft, die beide auch ihren Titel verteidigen wollen. Einfach wird es für beide Seiten nicht, denn auch die anderen Spieler haben sich einiges vorgenommen.

Bei den Herren wird Novak Djokovic nicht nur als Topfavorit den heiligen Rasen von Wimbledon betreten, sondern auch als Titelverteidiger. Im letzten Jahr hat sich Djokovic im Finale gegen Kevin Anderson durchgesetzt und hat auch jetzt wieder gute Chancen auf den Titel. Mit ihm werden vor allem Roger Federer und Rafael Nadal konkurrieren. Dahinter werden Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev als die Spieler gehandelt, die am ehesten für eine Überraschung sorgen können. Schön ist zudem, dass auch Andy Murray nach seiner Operation am Turnier teilnehmen wird, wenn auch nur im Doppel und Mixed.

Bei den Damen gibt es keine Spielerin, die auf Quoten einer Topfavoritin kommt, wie es mit Djokovic bei den Herren der Fall ist. Ganz vorne wird aber derzeit Ashleigh Barty gehandelt, die sogar als Erste der Weltrangliste in Wimbledon an den Start gehen wird. Der Grund für diese Rolle besteht im überraschenden Sieg bei den French Open. Außerdem konnte Barty zuletzt auch in Birmingham auf Rasen nachlegen. Mit ihr weit vorne wird Serena Williams gehandelt, die schließlich auch schon siebenmal in Wimbledon erfolgreich gewesen ist.

Gesetzt werden kann bei den Buchmachern auf die Gesamtsieger. Genauso werden aber auch Quoten zu allen einzelnen Matches angeboten. Ebenso wird es fast überall Wimbledon Live-Wetten geben.

Wettquoten Wimbledon 2019 der Herren

Spieler Quote *
Novak Djokovic 2.60
Roger Federer 4.00
Rafael Nadal 6.50
Stefanos Tsitsipas 18.00
Alexander Zverev 28.00
Felix Auger Aliassime 34.00
Marin Cilic 41.00
Nick Kyrgios 41.00
Milos Raonic 41.00
Dominic Thiem 41.00

Alle Wettquoten* abgerufen bei Unibet am 25.06.2019 um 13:37 Uhr (MEZ)

Favoriten der Herren

Letztendlich lässt sich das Favoritenfeld auf diese drei Spieler herunterbrechen. Wer das Turnier gewinnen will, muss irgendwie auf die ein oder andere Weise an Djokoviv, Federer und Nadal vorbei. Von den letzten sechzehn Wimbledon Turnieren haben diese drei Spiele vierzehn Turniere gewonnen. Einzig Andy Murray konnte 2013 und 2016 ebenfalls mitmischen, wird jetzt aber nicht im Einzel antreten.

Novak Djokovic

Auch wenn Novak Djokovic mit seinen vier Titeln in Wimbledon nur die Hälfte von Federers Erfolgen geschafft hat, so sind zum einen auch diese vier Titel schon enorm stark und bringen ihn auf Platz 4 der Oper-Era Bestenliste, zum anderen war es dennoch Djokovic der in jüngerer Vergangenheit das Turnier dominiert hat. Seine vier Titel hat er in den letzten acht Jahren geholt. Erstmals 2011, danach 2014 und 2015 sowie im letzten Jahr. 2013 hatte er das Endspiel gegen Murray verloren. Jetzt will Djokovic seinen Titel verteidigen, zumal er zuletzt bei den French Open keinen Grand Slam Titel mitnehmen konnte. Djokovic spielt einmal mehr ein starkes Jahr und geht zurecht favorisiert ins Rennen.

Roger Federer

Von 2003 bis 2007 hat Roger Federer Wimbledon fünfmal in Folge gewonnen und das Turnier somit dominiert. Unter anderem gewann er dabei zwei Endspiele gegen Nadal, der erstmals 2008 das Finale gegen den Schweizer gewann. Seitdem gewann Federer noch 2009, 2012 und 2017 Wimbledon. 2014 und 2015 verlor er zweimael ggen Djokovic das Finale. Federer ist enorm erfahren und nach wie vor ein sehr starker Spieler. In Wimbledon fühlt er sich wohl – sicher auch mehr als bei den French Open. Doch für Federer dürfte es eben schwer werden, wenn es gegen Djokovic gehen wird. Trotzdem: Federer muss weit vorne gesehen werden.

Rafael Nadal

Nadal hat sich spannende Schlachten mit Federer in Wimbledon geliefert. Insgesamt fünfmal stand er im Finale, 2008 und 2010 konnte er es auch gewinnen. Seit 2011 aber konnte er nicht mehr das Endspiel erreichen. Von allen vier Grand Slam Turnieren ist Nadals Match-Siegquote in Wimbledon am niedrigsten. Zuletzt konnte er zwar einmal mehr die French Open gewinnen, doch daraus lässt sich in diesem Fall wenig für Wimbledon ableiten. Auch für Nadal gilt, dass es spätestens mit Gegner Djokovic schwierig werden wird.

Wettquoten Wimbledon 2019 der Damen

Spieler Quote *
Ashleigh Barty 5.75
Serena Williams 7.00
Naomi Osaka 9.50
Petra Kvitova 10.00
Angelique Kerber 11.00
Karolina Pliskova 15.00
Simona Halep 18.00
Johanna Konta 18.00
Madison Keys 21.00
Sloane Stephens 21.00

Alle Wettquoten* abgerufen bei Unibet am 25.06.2019 um 13:41 Uhr (MEZ)

Favoriten der Damen

Ab 1988 hat Steffi Graf Wimbledon dominiert. Die deutsche Spielerin gewann von 1988 bis 1996 siebenmal in Wimbledon. Seitdem schaffte es keine deutsche Spielerin mehr. Graf selbst verlor 1999 das Finale gegen Lindsay Davenport. Außerdem verlor Sabine Lisicki 2013 gegen Marion Bartoli und auch Angelique Kerber gegen Serena Williams 2015. Doch im letzten Jahr holte Kerber erstmals wieder als deutsche Spielerin seit 1996 den Titel und will diesen jetzt verteidigen. Doch favorisiert werden andere Spielerinnen. Da ist beispielsweise Ashleigh Barty, die zuletzt die French Open gewann und natürlich Serena Williams, die schon zu Grafs Zeiten spielte und seitdem auch siebenmal den Titel gewann.

Ashleigh Barty

Schon im letzten Jahr konnte Ashleigh Barty auf sich aufmerksam machen, doch in diesem Jahr hat sie sich endgültig weit nach vorne gespielt. Und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Barty belegt derzeit Platz 1 der Weltrangliste und wird somit auch als eine Favoritin für Wimbledon gehandelt. Dass die 23-jährige Australierin dazu fähig ist, hat sie vor kurzem bei den French Open bewiesen. Zwar wird jetzt auf Rasen gespielt, aber in der Vorbereitung zu Wimbledon hat sie auch in Birmingham gewinnen können. Insofern ist Barty eine ganz heiße Kandidatin für den Gesamtsieg.

Serena Williams

Serena Williams ist eine Klasse für sich. 1998 hat sie erstmals in Wimbledon mitgespielt. 2002 konnte sie dann auch das erste Mal gewinnen und im Jahr darauf den Titel erfolgreich verteidigen. Weitere Siege gab es 2009, 2010, 2012, 2015 und 2016. Somit hat Williams eindeutig in den letzten zehn Jahren das Damen-Tennis in Wimbledon dominiert. 2017 nahm sie aufgrund einer Pause gar nicht teil, erreichte aber auf Anhieb im letzten Jahr direkt das Finale, in dem sie dann Angelique Kerber unterlag. Williams ist nicht allzu gut ins Jahr reingekommen. Das war aber auch im letzten Jahr der Fall und mit Wimbledon stiegen die Leistungen wieder. Insofern ist Williams ebenfalls weit vorne zu sehen. Der achte Titel ist auf jeden Fall möglich.

Naomi Osaka

Naomi Osaka wird erst zum dritten Mal in Wimbledon mit dabei sein. In den letzten beiden Jahren kam sie nie über die 3. Runde hinaus. Doch seitdem hat sich vieles getan. Osaka konnte die US Open und in diesem Jahr auch die Australian Open gewinnen. Zwar war bei den French Open schon die 3. Runde die Endstation, doch jetzt darf man gespannt darauf sein, was Osaka auf Rasen gelingen wird. In Birmingham verlor sie vor kurzem schon im zweiten Match gegen Julija Antonowna Putinzewa. Dass sie aber ein Turnier dieser Größenordnung gewinnen kann, hat sie schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt.


Mit Bwin zu Wimbledon Tickets für German Open gewinnen

An Tennisturnieren mangelt es derzeit wirklich nicht. Wenn Wimbledon demnächst vorbei sein sollte, steht am 22. Juli 2017 schon das nächste Turnier an. Die German Open bitten in Hamburg auf den Platz. Natürlich vom Prestige her nicht mit einem der Grand Slam Turniere zu vergleichen, dennoch aber auch eine gute Gelegenheit. Wer mit dabei sein will, sollte jetzt Bwin einen Besuch abstatten. Dort kann man mit Wetten auf Wimbledon Karten für Hamburg gewinnen. dafür muss man sich erst einmal bis zum 10.07.2017 für die Aktion anmelden. Ist das geschafft, gilt es dann von diesem Datum an bis zum 16.07.2017 täglich eine Livewette zu platzieren. Und hat man das getan, nimmt man automatisch an der Verlosung für 2 x 2 VIP-Tickets in Hamburg teil.

Wichtig ist, dass man sich erst einmal bis zum 10. Juli anmeldet. Danach setzt man jeden Tag, also bis zum Ende von Wimbledon, eine Livewette mit der Mindestquote 1.50. Dazu kann man beliebige Märkte von Wimbledon nutzen, solange sie eben live sind. Danach wird es eine Verlosung geben, sodass 2 x 2 VIP Tickets für das ATP Hamburg an die glücklichen Gewinner gehen können. In diesen Tickets sind auch Übernachtungen im Spieler Hotel in Hamburg mit inbegriffen. Also insgesamt ein toller Preis für Tennisfans. Wetten, die per Cash Out frühzeitig ausbezahlt werden, können nicht für die Aktion mitgezählt werden.


Mit Bet365 Tennis Kombibonus mehr Gewinn zu Wimbledon 2017

Diesen Bonus hat Wettanbieter Bet365 permanent im Programm, aber gerade zu einem Grand Slam Turnier wird er natürlich umso interessanter. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass hier zwei Wochen Tennis gespielt wird und jede Menge Matches anstehen. Man bekommt also sehr viele Gelegenheiten, um sich seine Tennis Kombinationen nach belieben zusammenzustellen. Dieser Bet365 ist ganz einfach. Letztendlich muss man nichts weiter machen, als Tennis Kombinationen zu spielen. Es reicht dabei auch schon eine Auswahl von zwei Matches, die kombiniert werden. Sollte man dann seine Wette gewinnen, gibt es von Bet365 zusätzlichen Gewinn. Bis zu 50% mehr Gewinn ist damit möglich.

Mehr Auswahlen, mehr Gewinn

Zunächst einmal muss man eine Kombiwette zusammenstellen, etwa aus den Matches von Wimbledon. Dabei ist egal, ob man nun Einzel- oder Doppelspiele im Visier hat, ob Damen oder Herren. Alles kann miteinander kombiniert werden. Dabei sollte man sich genau überlegen, wie viel man kombiniert, denn je mehr Auswahlen es werden, desto höher kann auch der Bonus ausfallen. Sollte man seine Wette gewinnen, gibt es für eine 2er-Kombi schon 5€ Bonus. Davon kann man natürlich häufiger profitieren, wenn man nicht zu viele Auswahlen nehmen möchte. 100.000 Pfund an Bonusbetrag sind möglich, man kann sich also austoben. Je mehr Auswahlen es werden, desto höher steigt der Bonus. Für 5er Tennis Kombis sind es schon 15% Bonus. Das geht dann immer so weiter. Wer dann mit 12 Kombinationen oder mehr spielt, kann sich bei einem Gewinn über zusätzliche 50% an Bet365 Bonus freuen.

100% mehr für Neukunden zur Anmeldung

Wenn man auf der Suche nach einem großen Wettangebot ist, dann ist man bei Bet365 an der richtigen Adresse. Das gilt insbesondere auch für Tennis. Hier gibt es längst nicht nur die großen Grand Slam Turniere im Angebot. Wer da Lust bekommt, kann sich jederzeit anmelden und dabei auch noch von einem Willkommensbonus profitieren. 100% auf die erste Einzahlung, bis zu 100€ kann man so zusätzlich erhalten. Wichtig dabei ist nur, dass man noch nicht über ein Konto bei Bet365 verfügt.


Täglich bis zu 20 Gratiswetten zu Wimbledon von Sportingbet

Wenn man keine Freunde an Wimbledon hat, dann wird man wohl auch kein Tennis Fan mehr. Doch wer irgendwie einen Zugang zu der Sportart hat, wird das Turnier von Anfang bis zum Ende genießen. Die besten Spieler und Spielerinnen sind mit dabei und das lädt natürlich auch zu Sportwetten ein. Die kann man unter anderem auch bei Sportingbet abgeben, was sich ganz besonders lohnen kann. Passend zu Wimbledon gibt es im Aktionszeitraum vom 3.7. bis zum 16.07.2017 die Möglichkeit auf tägliche Gratiswetten. Die Teilnahme ist denkbar einfach. Ab 20€ gibt es eine 1€ Gratiswette. Für weitere 20€ eine zweite 1€ Gratiswette. Insgesamt 20 Freiwetten kann man sich so täglich bei Sportingbet abholen.

Um für die Gratiswetten in Frage zu kommen, muss man Livewetten auf Wimbledon abschließen. Dabei gilt die Mindestquote von 2.00. Ab 20€ Einsatz am Tag zu diesen Konditionen gibt es je 1€ Gratiswette. Das ist jeden Tag bis zum Ende des Turniers möglich. Zu beachten ist dabei, dass nur Wetten mit Echtgeld für den Sportingbet Bonus qualifizieren. Man kann also keine Gratiswetten nutzen, um damit weitere Gratiswetten zu erhalten. Wer Cash Out nutzt oder storniert, kann sich die Einsätze auch nicht anrechnen lassen. Zum Nutzen der Gratiswetten hat man jeweils 24 Stunden Zeit.


Doppelte Gewinne zu Wimbledon 2017

Das vielleicht wichtigste Turnier im Tennissport hat begonnen, die 1. Runde wurde bereits ausgespielt, es werden aber noch einige folgen. Wimbledon 2017 ist natürlich eine große Freude für alle Fans dieses Sports oder Sportfans allgemein. Mit dabei auf dem heiligen Rasen jede Menge Topstars, die hier um den Titel spielen wollen. Nicht zuletzt natürlich auch die Top 4 bei den Herren, also Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic und Rafael Nadal. Bei den Damen wird es aber auch spannend. Karolina Pliskova und Petra Kvitova werden weit vorne gehandelt. Es bleibt abzuwarten, wie weit es Angelique Kerber schaffen kann, die hier im letzten Jahr immerhin das Finale erreichte und noch immer Erste der Weltrangliste ist.
Für alle, die auf Wimbledon Matches setzen wollen, hat Anbieter Betway etwas im Programm, mit dem sich doppelte Gewinne einfahren lassen.

Doppelte Gewinne von bis zu 25€ von Betway

Die Aktion von Betway läuft so: Man setzt auf ein beliebiges Match von Wimbledon, egal ob nun Herren oder Damen. Wichtig ist, dass man eine Siegerwette platziert, also auf den einen oder anderen Spieler tippt. Sollte nun der Tipp gewinnen, obwohl der entsprechende Spieler den ersten Satz des Matches verloren hat, wird der Gewinn mit einem Betway Bonus von bis zu 25€ verdoppelt. Diesen Bonus erhält man dann in Form einer Gratiswette. Wichtig ist, dass man nur auf Einzelmatches tippen kann für diese Aktion. 5€ müssen mindestens gesetzt werden, mehr als 25€ kann man nicht zusätzlich erhalten. Gesetzt werden muss Pre-Match. Stornierte Wetten oder die Nutzung von Cash Out sorgen dafür, dass man keinen Bonus erhalten kann.

Beispielsweise setzt man in einem Match auf Roger Federer. Der verliert den ersten Satz, gewinnt aber am Ende noch mit 3:1. Zuvor hat man 10€ auf Sieg Federer getippt. Jetzt erhält man den Gewinn und zusätzlich noch einmal denselben Betrag bis zu 25€ als Freiwette. Wenn mehrfach auf ein Match gesetzt wurde, wird nur die erste Wette für die Aktion gezählt.

Bis zu 200€ für Betway Neukunden

Wer auf Wimbledon 2017 setzen möchte, aber noch nicht den passenden Anbieter gefunden hat, kann ruhig mal bei Betway reinschauen. Das Angebot ist groß und bieten genügend verschiedene Möglichkeiten. Für Neukunden ist natürlich auch der Willkommensbonus interessant, mit dem man bis zu 200€ zu Anfang zusätzlich erhalten kann. Einmal 150€ für die erste Einzahlung, dann noch einmal 50€ für die zweite Einzahlung. Eine Registrierung bei Betway ist schnell geschafft.

 

 


Wettanbieter.cc testet und vergleicht laufend aktuell alle wichtigen Online Wettanbieter für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Wettanbieter | Online Wettbüros | Sportwettenanbieter | Internet Buchmacher | Sportwetten | Fussballwetten | Live Wetten | Online Wettanbieter
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!