Wettanbieter.cc
Logo von Wettanbieter .cc
Wettanbieter News

Premier League

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu Premier League.

Wettquoten Premier League – Liverpool vs. Tottenham 27.10.2019 – Vorschau & Prognose

In der englischen Premier League gibt es von Spieltag zu Spieltag das eine Topspiel nach dem anderen. Auch am 10. Spieltag wird es wieder ein ganz besonderes Duell geben. Der FC Liverpool wird Besuch von Tottenham Hotspur bekommen. Das Duell wird am Sonntag ab 17:30 Uhr (MEZ) an der Anfield Road stattfinden, entsprechend gegen die Reds auch mit dem Heimvorteil im Rücken in diese Partie. Das wirkt sich auch auf die Quoten aus, die Liverpool deutlich als Favoriten zeigen. Die Paarung ist an sich schon besonders, aber auch in Hinblick darauf, dass sich die beiden Teams immerhin das letzte Mal im Finale der Champions League gegenüberstanden. Das hat Liverpool für sich entschieden, wie auch die meisten der letzten Duelle. Gibt es den nächsten Sieg für die Mannschaft von Jürgen Klopp?

Derzeit steht der FC Liverpool mit 25 Punkten auf Platz 1 der Premier League und hat somit noch kein Spiel verloren. Sechs Punkte Vorsprung sind es auf Meister Manchester City. Ein Vorsprung, auf dem sich die Reds keinesfalls ausruhen können. Am letzten Spieltag riss die Siegesserie bei Konkurrent Manchester United. Gegen Tottenham soll wieder ein Sieg her, vor allem vor der heimischen Kulisse in Anfield. Tottenham hat aktuell nichts mit dem Meisterschaftskampf zu tun. Nach bisher neun Spielen hat die Mannschaft 12 Punkte angesammelt und steht damit auf Rang 7. Um in der nächsten Saison womöglich wieder Champions League spielen zu können, muss das Team von Trainer Maurico Pochettino Gas geben.

Was die Quoten der 3-Weg-Wette angeht, wird Liverpool klar vorne gesehen. Doch neben dieser Wette gibt es noch weitere Möglichkeiten, auf die gesetzt werden kann. Das genaue Ergebnis beispielsweise oder auch Über/Unter-Wetten.

Wettquoten* Liverpool – Tottenham 2019

Mannschaft Quote *
FC Liverpool 1,45
Unentschieden 4,70
Tottenham Hotspur 6,50

Alle Wettquoten* abgerufen bei Tipico Sportwetten am 21.10.2019 um 17:23 Uhr (MEZ)

Liverpool – aktuelle Form

Der FC Liverpool ist bärenstark in die Saison gestartet und konnte in der Premier League acht Siege in den ersten acht Spielen reinholen. Erst im neunten Spiel musste man sich mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Am letzten Spieltag kamen die Reds nicht über ein 1:1 bei Manchester United hinaus. Das ist natürlich nur bedingt ein Beinbruch, aber am nächsten Sonntag soll ein Sieg her, um mindestens weiterhin den guten Vorsprung von sechs Punkten auf Manchester City halten zu können. Das gilt auch deshalb, das Liverpool das schlechtere Torverhältnis als die Mannschaft von Pep Guardiola hat. Auch in der letzten Saison hatte Liverpool zwischenzeitlich einen guten Vorsprung, musste sich aber am Ende mit der Vize-Meisterschaft zufriedengeben.

Vor dem 1:1 Unentschieden am letzten Spieltag hat Liverpool fünf Pflichtspielsiege in Folge gehabt. In der Liga gegen Chelsea, Sheffield United und Leicester City. Dazwischen gab es einen 2:0 Sieg beim MK Dons im EFL Cup. Außerdem konnte RB Salzburg in der Champions League mit 4:3 besiegt werden. Interessant an dem Ergebnis ist, dass Liverpool zwischenzeitlich mit drei Toren geführt hat. Bevor es am Sonntag gegen Tottenham geht, wird Liverpool noch in der Königsklasse beim KRC Genk antreten. Nach Tottenham wartet dann schon der FC Arsenal in der 4. Runde des EFL Cups.

Tottenham – aktuelle Form

Kann sich Tottenham am Sonntag für das verlorene Champions League Finale revanchieren? Das dürfte dem Team nur zweitranging sein, denn Tottenham braucht vor allem Punkte. In der Liga lief es bisher noch nicht allzu gut. In neun Spielen ist Tottenham bisher nur zu zwölf Punkten gekommen und steht damit nur auf Platz 7. Sollte es am Sonntag eine Niederlage geben, droht man den Anschluss an die Champions League Plätze zu verlieren. Doch da will Tottenham mindestens hin. Das Auswärtsspiel an der Anfield Road wird keine einfache Sache, zumal man die letzten drei Spiele gegen Liverpool verloren hat.

Tottenham wird auch deshalb als so klarer Außenseiter gehandelt, weil man nur einen einzigen Sieg in den letzten sieben Pflichtspielen holen konnte. Den gab es in der Liga mit 2:1 gegen den FC Southampton. Andere Ergebnisse waren das 2:2 in der Champions League gegen Olympiakos Piräus oder die neutliche 2:7 Niederlage beim FC Bayern München. Danach folgte ein 0:3 bei Brighton & Hove. Am letzten Spieltag nur ein 1:1 zu Hause gegen den FC Watford. Ohne Frage also ist, dass Tottenham derzeit nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen kann.

Liverpool – Tottenham Tipp & Prognose

Die letzten drei Spiele hat Liverpool gegen Tottenham gewonnen. In der letzten Saison gab es in Hin- und Rückspiel jeweils ein 2:1 für die Reds und außerdem den 2:0 Sieg im Champions League Finale. Das spricht natürlich dafür, dass sich Liverpool auch am Sonntag durchsetzen wird. Aber nicht nur das, denn Liverpool spielt aktuell die eindeutig bessere Saison und hat nicht grundlos mehr als doppelt so viele Punkte als Tottenham auf dem Konto. Tottenham sucht zuletzt nach der Form, egal ob es gegen starke oder vermeintlich schwächere Gegner geht. Auf Seiten von Liverpool wird unter anderem Mohamed Salah fehlen, was durchaus die Offensive stark schwächt. Auf der anderen Seite wird unter anderem Hugo Lloris nicht mit dabei sein. Natürlich wird Tottenham hochmotiviert ins Spiel gehen, doch der Tipp tendiert deutlich zum Sieg für den FC Liverpool.


Wettquoten Premier League – Manchester United vs. Arsenal 30.09.2019 – Vorschau & Prognose

Es bleibt dabei, dass die Premier League immer wieder Topspiele zu bieten hat, von denen andere Ligen nur sehr wenige im Jahr haben. An diesem Montag, dem 30. September 2019, wird es für Manchester United und den FC Arsenal gegeneinander gehen. Es ist kein Spiel zweier Meisterschaftsanwärter gegeneinander, sehr wohl aber geht es mindestens um wichtige Punkte im Kampf um die Champions League. Nach bisher sechs Spielen in der Liga steht Arsenal bei elf Zählern auf Platz 4, also ist durchaus auf Kurs. Manchester United hingegen nur mit acht Punkten und somit auch deutlich hinter den eigenen Erwartungen. Sollte Manchester United am Montag das Heimspiel verlieren, wäre es ein herber Rückschlag und der Abstand zum oberen Tabellendrittel würde anwachsen.

Für beide Teams wird das Spiel ohne Frage nicht leicht. Das zeigen auch die Quoten, die relativ ausgeglichen sind. Manchester United wird zwar mit Heimvorteil im Rücken favorisiert ins Spiel gehen, aber ein Sieg ist keinesfalls garantiert. Ab 21:00 Uhr (MEZ) wird es im Old Trafford zur Sache gehen. Das letzte Spiel dieser Paarung in diesem Stadion endete mit einem 2:2. Für Arsenal wäre es durchaus ein gutes Ergebnis, doch die Gunners reisen natürlich nicht nur für einen Punkt an. Der Anspruch ist zu gewinnen, um somit an der Tabellenspitze dranzubleiben. Arsenal zuletzt mit drei Pflichtspielsiegen in Folge. Manchester United hat am letzten Spieltag eine Niederlage bei West Ham United kassiert.

Es gibt viele verschiedene Wettquoten zum Spiel. Gesetzt werden kann auf die 3-Weg-Wette, darüber hinaus aber auch noch auf viele weitere Märkte. Beispielsweise auf das genaue Ergebis oder auch Über/Unter-Wetten.

Wettquoten* Manchester United – Arsenal 2019

Mannschaft Quote *
Manchester United 2.45
Unentschieden 3.40
Arsenal 2.85

Alle Wettquoten* abgerufen bei Bwin am 28.09.2019 um 16:44 Uhr (MEZ)

Manchester United – aktuelle Form

Der Anspruch von Manchester United ist nicht klein. In der Liga will man möglichst weit nach oben und wenn es schon nicht der Kampf um die Meisterschaft ist, dann wenigstens in die Region der Champions. Das ist natürlich noch ohne Frage möglich, aber die bisherigen acht Punkte aus sechs Spielen sind eben auch nicht überragend. Nur eines der ersten vier Ligaspiele konnte Manchester United gewinnen. Nachdem es dann gegen Leicester City einen Sieg gegeben hat, musste man sich direkt danach bei West Ham United mit 0:2 geschlagen geben. Davor hatte es in der Europa League einen Sieg gegen den FC Astana gegeben, allerdings auch nur ein 1:0. Zuletzt gab es dann einen Sieg gegen Rochdale im EFL Cup, allerdings erst nach Elfmeterschießen. Insofern ist Manchester United aktuell alles andere als sattelfest in dieser Saison.

FC Arsenal – aktuelle Form

Kann Arsenal in der nächsten Saison endlich wieder Champions League spielen? Damit das klappt, müssen auch Spiele wie diese am Montagabend gewonnen werden. Derzeit sieht es für Arsenal gut aus. Elf Punkte hat es aus den ersten sechs Spielen gegeben, womit es aktuell Platz 4 ist. Natürlich ist das nur eine Momentaufnahme, aber grundsätzlich kann Arsenal zufrieden sein. Auch deshalb, da es bisher in acht Pflichtspielen in dieser Saison nur eine Niederlage gegeben hat und die haben die Gunners an der Anfield Road beim FC Liverpool kassiert. Zuvor hatte es zwei Siege zum Auftakt gegeben, allerdings danach auch zwei Unentschieden in Folge. Die letzten drei Pflichtspiele hat Arsenal gewonnen. In der Europa League gab es ein 3:0 bei Eintracht Frankfurt, in der Liga ein 3:2 gegen Aston Villa und zuletzt ein 5:0 gegen Nottingham Forest im EFL Cup. Arsenal in guter Form und entsprechend eng sind auch die Quoten gefasst.

Manchester United – Arsenal Tipp & Prognose

In der letzten Saison trafen die beiden Teams gleich dreimal aufeinander. In der Liga gab es ein 2:2 in Old Trafford, das Rückspiel konnte Arsenal mit 2:0 das Heimspiel gewinnen. Dazwischen hat sich aber Manchester United mit 3:1 in London durchgesetzt. Insofern eine ausgeglichene Bilanz dieser Paarung aus der letzten Spielzeit. Für Montag dürfte es wieder ein Spiel geben, das potenziell beide Seiten gewinnen können. Der Heimvorteil spricht für Manchester United, doch Arsenal ist eindeutig in besserer Form. Die letzten Ergebnisse waren wesentlich solider als von Manchester United. Daher kann es durchaus sein, dass Arsenal mindestens einen Punkt mitnehmen wird.


Wettquoten Premier League – Chelsea vs. Liverpool 21.09.2019 – Vorschau & Prognose

Einmal mehr wird an diesem Wochenende in der englische Premier League ein ganz besonderes Spiel anstehen. Der FC Chelsea wird den FC Liverpool empfangen. Es ist das Duell der Blues gegen die Reds. Am Sonntag, den 22.09.2019, um 17:30 Uhr (MEZ) ist Anpfiff. Beide Teams haben schon unter der Woche Champions League gespielt und auch beide verloren. In der Liga ist die Frage spannend, ob Liverpool das Topduell gewinnen kann, um weiterhin den ersten Platz ausbauen zu können. Nach bisher fünf Spielen hat Liverpool schon fünf Punkte Vorsprung auf Manchester City und sogar sieben Zähler auf Chelsea. Würde Chelsea gewinnen, würde das also für zusätzliche Spannung in der Liga sorgen. Allerdings werden die Gäste als favorisiertes Team auflaufen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Chelsea und Liverpool in dieser Saison gegenüberstehen. Bereits im August haben die beiden Teams den UEFA Super Cup untereinander ausgespielt. Chelsea als Sieger der Europa League und Liverpool als Gewinner der Champions League. Liverpool setzte sich mit 7:6 nach Elfmeterschießen durch und hat auch den letzten Vergleich in der Liga im letzten April für sich entschieden. Für Liverpool wäre ein Sieg ein enorm wichtiges Ergebnis auf dem Weg zur Meisterschaft, die in diesem Jahr endlich wieder nach über dreißig Jahren gewonnen werden soll. Will Chelsea sich in den Meisterschaftskampf einschalten, wäre ein Heimsieg ebenso wichtig.

Wettquoten zum Spiel versprechen ein spannendes Duell. Favorisiert wird Liverpool, aber es gibt noch mehr als nur die einfache 3-Weg-Wette.

Wettquoten* Chelsea – Liverpool 2019

Mannschaft Quote *
FC Chelsea 3.60
Unentschieden 3.70
FC Liverpool 2.00

Alle Wettquoten* wurden abgerufen bei Sportingbet am 20.09.2019 um 08:48 Uhr (MEZ)

Chelsea – aktuelle Form

Der FC Chelsea würde gerne wieder um den Titel mitspielen, doch ist es abermals fraglich, ob das in dieser Saison gelingen kann. Schon in der letzten hatte man am Ende deutlichen Abstand zu Manchester City und dem FC Liverpool. Schon nach jetzt fünf Spielen hat man sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Liverpool, womit die Partie am Sonntag aber auch eine große Chance darstellt. Chelsea könnte sich mit einem Sieg selbst ins Meisterschaftsrennen zurückbringen, auch wenn man selbst an der Stamdford Bridge nur als Außenseiter auflaufen wird.

Die Saison hat mit einer deutlichen 0:4 Niederlage bei Manchester United begonnen. Es folgte die Niederlage im Super Cup gegen Liverpool. Auch im zweiten Ligaspiel gab es dann nur ein Unentschieden zu Hause gegen Leicester City. Erst im vierten Pflichtspiel der Saison sollte es den ersten Sieg geben. Bei Norwich City setzte man sich mit 3:2 durch, ließ allerdings ein 2:2 gegen Sheffield folgen. Bei den Wolverhampton Wanderers gewann Chelsea mit 5:2, verlor jetzt aber unter der Woche in der Königsklasse zu Hause gegen Valencia. Damit hat Chelsea noch keines der drei bisherigen Heimspiele gewinnen können.

Liverpool – aktuelle Form

Der FC Liverpool hat in dieser Saison vor allem ein Ziel und das ist die Meisterschaft. Nach fast dreißig Jahren soll es endlich wieder mit dem Titel klappen, womit sich Jürgen Klopp endgültig bei den Reds unsterblich machen könnte. Selbst 97 Punkte haben in der letzten Saison nicht ausgereicht, um sich den Titel zu holen. Entsprechend muss man erneut versuchen, in dieser Saison die Nase vor der Konkurrenz zu haben. Natürlich vor allem vor Manchester City. Zumindest aktuell sieht es auch nicht schlecht aus, denn vor dem 6. Spieltag hat Liverpool schon fünf Punkte Vorsprung vor City. Allerdings ist die Saison noch lange und es gibt noch viele Spiele zu absolvieren.

Für Liverpool hat die Saison mit einer Niederlage begonnen. Im Community Shield Finale ging es gegen Manchester City, das Spiel wurde nach Elfmeterschießen verloren. Doch zum Auftakt der Liga konnte direkt ein 4:1 Sieg gegen Norwich City eingefahren werden. Es folgte der Sieg gegen Chelsea im UEFA Super Cup. Auch die vier Ligaspiele dancah konnte Liverpool alle für sich entscheiden. Siege gab es gegen den FC Southampton, Arsenal Burnley und Newcastle United. Unter der Woche trat Liverpool beim SSC Neapel an, musste sich jedoch mit 0:2 geschlagen geben.

Chelsea – Liverpool Tipp & Prognose

Liverpool hat in dieser Saison acht Pflichtspiele bisher absolviert und hat bei zwei Niederlagen sechs Siege geholt. In der Liga haben die Reds jedes Spiel gewinnen können. Chelsea hat dagegen nur sieben Spiele absolviert, allerdings drei Niederlagen kassiert und nur zwei Spiele gewonnen, noch dazu nicht eines im eigenen Stadion. Insofern lässt sich klar sagen, dass Liverpool besser in die Saison gekommen ist und auch deshalb zurecht als favorisiertes Team gehandelt wird. Beide Mannschaften waren unter der Woche in der Champions League aktiv. Sicherlich wird es für Liverpool an der Stamford Bridge nicht einfach, doch das Team muss als stärker als der Gastgeber eingeschätzt werden und entsprechend kann auch der Tipp in Richtung Liverpooler Sieg tendieren.


Wettquoten Premier League Gesamtsieger 2019/20 – Prognose & Favoriten

Nach einer enorm spannenden Saison in Sachen Titelkampf wird es an diesem Wochenende wieder losgehen. Die neue Saison der Premier League wird beginnen. Am 09. August 2019 werden der FC Liverpool und Norwich City den Auftakt zu einer langen Saison mit 38 Spieltagen bieten. Liverpool gehört direkt nach Manchester City zu den beiden Topfavoriten. Beide Teams haben eine unvorstellbar starke Saison hinter sich, allerdings mussten sich die Reds am Ende mit der Vize-Meisterschaft zufriedengeben. Jetzt will Jürgen Klopp mit seinem Team einen erneuten Anlauf auf den Titel starten. Pep Guardiola hingegen will natürlich mit Manchester City zum zweiten Mal in Folge den Titel verteidigen. City wird einmal mehr als topfavorisierte Mannschaft in die Saison starten.

Bevor es in die neue Saison geht, lohnt durchaus noch einmal ein Blick auf die letzte. Nur zwei Teams haben am Ende ernsthaft um den Titel mitgespielt. Der FC Liverpool hat am Ende überragende 97 Punkte geholt und nur ein einziges Spiel der Saison verloren. Trotzdem hat es am Ende nicht gereicht. City hat 98 Punkte geholt und sich damit zum zweiten Mal in Folge den Titel geholt. Für die neue Saison stellt sich die Frage, ob es wieder diese beiden Mannschaften sein werden, die um den Titel der Premier League spielen werden, oder ob auch die anderen Teams im Meisterschaftsrennen mitmischen können. Dazu zählen natürlich Kandidaten wie Chelsea, Tottenham, Arsenal und Manchester United.

Bei den Buchmachern kann auf den Gesamtsieger der Premier League gesetzt werden. Aber es gibt es auch noch Sonderwetten und zu jedem Spieltag die Quoten für jede einzelne Partie.

Wettquoten Premier League Gesamtsieger 2019/20

Beim Blick auf die Quoten zur neuen Saison wird klar, dass es vor allem Manchester City und der FC Liverpool sind, denen der Titel zugetraut wird. Allerdings kann es auch immer mal wieder zu Überraschungen kommen. Nicht nur durch die Teams im erweiterten Favoritenkreis, sondern auch von ganz anderer Stelle. Es sei an den Titelgewinn von Leicester City im Jahr 2016 erinnert, den wirklich niemand auf dem Zettel hatte. Allerdings sind die Chancen natürlich gering, dass das in der nächsten Saison in ähnlicher Weise erneut passieren wird.

Mannschaft Quote *
Manchester City 1.45
FC Liverpool 3.60
Tottenham Hotspur 18.00
Manchester United 35.00
FC Chelsea 35.00
FC Arsenal 50.00
FC Everton 150.00
Wolverhampton 150.00
Leicester City 300.00
West Ham United 500.00
Newcastle United 500.00
Newcastle United 500.00
Crystal Palace 1000.00
FC Southampton 1000.00
FC Watford 1000.00
Aston Villa 1000.00
AFC Bournemouth 1500.00
Brighton & Hove 1500.00
FC Burnley 2000.00
Norwich City 2000.00
Sheffield United 2500.00

Alle Wettquoten* abgerufen bei Tipico am 05.08.2019 um 11:44 Uhr (MEZ)

Favoriten der Premier League 2019/20

Nach der letzten Saison führt vorerst kein Weg an den Topfavoriten Manchester City und FC Liverpool vorbei. Ob beide Mannschaften noch einmal so grandios auftreten können, muss sich natürlich erst noch zeigen. Doch die Teams sind weiterhin stark besetzt, die Trainer sind auch noch dieselben und der Hunger nach Titeln dürfte weiterhin groß sein.

Manchester City

Sechsmal hat Manchester City insgesamt den Titel in der Premier League gewonnen. Vier Titel davon wurden seit 2012 geholt. Zuletzt gewann City unter Guardiola zweimal in Folge die Meisterschaft. Ohne Frage wird City erneut favorisiert gehandelt. Guardiola ist bekannt dafür, dass er um jeden einzelnen Punkt spielen will und Perfektionist ist. Auch nach zwei Titeln in Folge wird es also hohen Druck im Team geben und den Willen, am Ende den Titel zu holen. Die Mannschaft ist enorm stark aufgestellt, der Trainer womöglich der beste der Welt: Insofern müssen die anderen Teams erst an City vorbei, wenn man den Titel gewinnen will.

FC Liverpool

Die Sehnsucht nach der Meisterschaft war groß. Am Ende konnte Liverpool zwar nicht den Titel gewinnen, trotz einer überragenden Saison in der Premier League, dafür aber die Champions League. Man ist sehr zufrieden mit der Arbeit von Jürgen Klopp. In eigentlich jeder anderen Saison wäre man auch mit 97 Punkten Meister geworden, doch das große Problem ist eben Pep Guardiola mit Manchester City, das noch einen Punkt mehr geholt hat. Die Frage ist, ob Liverpool nach so einer Saison noch einmal so durchstarten kann. Auch nachdem der Titel in der Königsklasse gewonnen wurde. Große Veränderungen hat es bisher im Team nicht gegeben, weshalb die Reds auf jeden Fall weit vorne gesehen werden müssen.

Tottenham Hotspur

Seit einigen Jahren schon spielt Tottenham stets weit oben in der Premier League mit. Seit 2010 hat man sich mindestens am Ende unter den Top 6 befunden. 2017 hat es sogar zum Vize-Titel gereicht. In der letzten Saison wurde es Platz 4 und zudem erreichte man das Finale der Champions League. Tottenham ist ein Team, das man auf jeden Fall auf der Rechnung haben muss. Mauricio Pochettino hat großartige Arbeit in den letzten Jahren geleistet. Auch in der neuen Saison wird er auf der Trainerbank von Tottenham Platz nehmen. Der Titelgewinn hängt natürlich davon ab, ob man sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen kann.

Manchester United

Seit einigen Jahren schon hat Manchester United kaum noch im Titelkampf eine Rolle gespielt. 2018 konnte man noch einmal Platz 2 belegen, ansonsten hatte man schon große Probleme die Königsklasse zu erreichen. In der letzten Saison wurde es auch nur Platz 6. Jetzt wird United unter Ole Gunnar Solskjaer in die neue Saison gehen und will wieder weiter vorne angreifen. Aber auch für United ist klar, dass es im Vergleich zu City und Liverpool schwer werden dürfte.

FC Chelsea

2015 und 2017 hat Chelsea den Titel gewonnen, seitdem aber hatte man eigentlich nichts mehr mit dem Titelkampf zu tun. Zwar konnte man in der letzten Saison Platz 3 belegen, jedoch mit deutlichem Abstand zu den beiden Topteams der Liga. Frank Lampard wird die Blues in die neue Saison führen und will auf jeden Fall die Champions League erreichen. Ob es auch zum Titelkampf reichen wird, dürfte sich schnell herausstellen, da von Anfang an jeder einzelne Punkt zählen wird.

FC Arsenal

Zu den sechs Topteams der Premier League gehört natürlich auch der FC Arsenal, der 2004 das letzte Mal den Titel gewonnen hat. Die bis dato letzte starke Platzierung war Rang 2 in 2016. In den letzten drei Jahren schaffte man es zweimal auf Platz 5 und einmal 6. Arsenal hat ein starkes Team und wird erneut unter Trainer Unai Emery in die neue Saison gehen. Es ist durchaus möglich, dass es am Ende zur Königsklasse reichen wird. Für den Titelgewinn jedoch dürfte es eher eng werden.


Wettquoten für erste Trainerentlassung in der Premier League

Die nationalen Ligen haben eine Pause, in der Zeit wird international mit den Nationalmannschaften in der Nations League gespielt. Eine gute Gelegenheit, um schon mal ein kleines Zwischenfazit zu ziehen. Unter anderem auch für die Premier League. Interessant in diesem Zusammenhang aber auch, welche Trainer ihren Job sicher haben, während andere darum bangen müssen. Letzteres ist in der Regel dann der Fall, wenn es nicht so läuft, wie vor der Saison eigentlich gewünscht. Trainer Wetten sind immer interessant, zumal hier auch nicht wirklich zwischen starken und schwachen Teams unterschieden werden kann. Letztendlich hängt es immer mit den Erwartungen zusammen, die die Verantwortlichen und Fans an das Team haben. Bleibt der Erfolg aus, kann es schnell ungemütlich werden. Bei den Wettanbietern steht derzeit ein Trainer ganz hoch im Kurs, wenn es um die erste Trainerentlassung der aktuellen Premier League Saison geht.

Mourinho bei Manchester United vor dem Aus?

Man muss gar nicht Trainer einer grundsätzlich eher schwächeren Mannschaft sein, damit der Job in Gefahr ist. Im Gegenteil: Gerade Teams, bei denen es um Erfolg geht, kann es dem Trainer schnell an den Kragen gehen, wenn dieser Erfolg ausbleibt. Daher ist es kein Wunder, dass derzeit Jose Mourinho in den Quoten der Trainer Wetten ganz vorne gehandelt wird, wenn es um die erste Trainerentlassung in der Premier League geht.

Erste Trainerentlassung Premier League

Jose Mouriho (Manchester United) – 1.67
Neil Warnock (Cardiff City) – 6.00
Mark Hughes (Southampton) – 6.50
Rafa Benitez (Newcastle United) – 10.00
Slavisa Jokanovic (Fulham) – 13.00
Claude Puel (Leicester City) – 17.00
Roy Hodgson (Crystal Palace) – 21.00
David Wagner (Huddersfield Town) – 26.00
Manuel Pellegrini (West Ham) – 26.00
Sean Dyche (Burnley) – 26.00
Javi Gracia (Watford) – 34.00
Chris Hughton (Brighton & Hove Albion) – 41.00
Marco Silva (Everton) – 41.00
Mauricio Pochettino (Tottenham) – 51.00
Eddie Howe (Bournemouth) – 67.00
Nuno Espirito Santo (Wolverhampton) – 67.00
Unai Emery (Arsenal) – 67.00
Jürgen Klopp (Liverpool) – 101.00
Maurizio Sarri (Chelsea) – 101.00
Pep Guardiola (Manchester City) – 101.00

Alle Wettquoten* von William Hill
Quoten* abgerufen am 12.10.2018 um 07:36 Uhr (MEZ)

In den Quoten wird Jose Mourinho deutlich vor allen anderen Trainern gehandelt, wenn es um die mögliche Entlassung geht. Derzeit sind acht Spieltage in der Premier League geschafft und Manchester United steht nur auf dem 8. Platz mit 13 Punkten. Zwar ist tendenziell noch alles möglich, aber es sind bereits sieben Punkte Rückstand auf das führende Trio Manchester City, Chelsea und Liverpool. Derzeit hat Manchester United also nichts mit dem Meisterschaftskampf zu tun. Und es sind auch schon fünf Punkte Rückstand auf Arsenal und Tottenham, womit selbst die Champions League Qualifikation in Gefahr scheint. Drei Spiele hat United bereits in dieser Saison verloren. Während Klopp, Guardiola und Sarri einen Punktedurchschnitt von 2,50 derzeit aufweisen können, liegt Mourinho nur bei 1,63. Mit einem Torverhältnis von 13 zu 14 kann man auch absolut nicht zufrieden sein. Dabei hat United mit 855 Millionen Euro den drittteuersten Kader der Liga. Dementsprechend ist man derzeit auch unzufrieden, da natürlich mindestens ein Champions League Platz drin sein soll.

Derzeit ziemlich sicher können sich wohl die Trainer Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Maurizio Sarri sein. Alle drei Mannschaften – also Manchester City, Liverpool und Chelsea – haben noch kein Ligaspiel in dieser Saison verloren. Alle drei haben sechs Siege und zwei Unentschieden angesammelt. Derzeit scheint es einen Dreikampf um den Titel zu geben, obschon Arsenal und Tottenham auch jeweils nur zwei Punkte hinter dem Trio stehen. Auch wenn am Ende nur ein Team die Meisterschaft gewinnen wird, haben diese Trainer derzeit doch relativ sichere Jobs. So etwas kann sich aber zumindest tendenziell schnell ändern, wenn eine längere Durststrecke auftreten sollte.

Zidane möglicher Nachfolger bei Manchester United?

Noch ist Jose Mourinho seinen Job nicht los und natürlich besteht auch noch die Möglichkeit, dass er bei United bleibt, der Erfolg kommt und die Trainerentlassung schnell vom Tisch sein wird. Aber da die Chancen derzeit eben doch relativ hoch stehen, gibt es auch schon mögliche Kandidaten für seine Nachfolge. Allerdings sind manche der Namen sehr mit Vorsicht zu genießen. An oberster Stelle wird derzeit Zinedine Zidane gehandelt, der nach seinen großen Erfolgen mit Real Madrid ganz oben auf der Liste steht. Zinedine Zidane ist derzeit wohl der begehrteste Trainer und womöglich auch Option, da er nicht nur international enorm erfolgreich und erfahren ist, sondern auch aktuell keine andere Mannschaft trainiert. Entsprechend wird er auch in den Quoten zu Mourinhos Nachfolge ganz vorne gesehen. Übrigens nicht nur dort. In der Bundesliga wackelt derzeit auch der Stuhl von Niko Kovac beim FC Bayern München. Auch hier wird Zidane derzeit ins Gespräch gebracht.

Nächster Trainer Manchester United

Zinedine Zidane – 3.25
Antonio Conte – 6.00
Mauricio Pochettino – 9.00
Brendan Rodgers – 13.00
Laurent Blanc – 13.00
Roberto Maritnez – 17.00
Arsene Wegner – 21.00
Carlo Ancelotti – 21.00
[…]

Alle Wettquoten* von William Hill
Quoten* abgerufen am 12.10.2018 um 08:33 Uhr (MEZ)

Zidane ist natürlich nicht der einzige Trainer, der für einen großen Verein in Frage kommt. Ebenfalls weit vorne wird Antonio Conte gehandelt, der bis zum Ende der letzten Saison beim FC Chelsea unter Vertrag stand und ebenfalls derzeit vereinslos ist. In der Saison 2016/17 ist er mit Chelsea Meister geworden, also zwei Jahre nachdem Mourinho mit den Blues den Titel geholt hat. Auch hier ist der Vorteil, dass Conte einerseits erfahren ist, vor allem mit der englischen Liga, andererseits aber auch sofort loslegen könnte.

Bei vielen anderen Namen ist es derzeit eher ein Rätselraten. Trainer wie Mauricio Pochettino oder Brendan Rodgers stehen derzeit unter Vertrag. Pochettino ist bei Tottenham Hotspur auch sehr erfolgreich und steht ja auch in der Tabelle vor United. Entsprechend ist es sehr fraglich, dass er den Weg mitten in der Saison zu Manchester United findet. Das gilt auch für einen Trainer wie Carlo Ancelotti, der ebenfalls in den Trainer Wettquoten zu finden ist. Ancelotti hat zwar Erfahrung in England – er wurde 2010 mit Chelsea Meister – ist aber derzeit erfolgreich beim SSC Neapel.
Ein anderer Name, der derzeit kursiert, ist Arsene Wenger. An Erfahrung mangelt es Wenger in der Premier League ganz sicher nicht. Der Vorteil: Er ist derzeit vereinslos. Aber es ist eben auch die Frage, ob der 68-jährige noch einmal zurückkehren will. Er hatte von 1996 bis 2018 die Zügel beim FC Arsenal in der Hand. 1998, 2002 und 2004 gab es unter seiner Trainerschaft dreimal den Meistertitel für Arsenal.


Wettquoten Liverpool – Manchester City, Prognose 07.10.2018

Das nächste Topspiel der Premier League steht auf dem Plan. Am Sonntag, dem 07.10.2018, kommt es in der englischen Liga zum Topduell FC Liverpool gegen Manchester City. Gespielt wird an der Anfield Road, Beginn der Partie ist um 17:30 Uhr (MEZ). Für den FC Liverpool steht damit schon das nächste Topspiel auf dem Plan, bei dem man auch etwas unter Druck steht. Vor kurzem spielte Liverpool erst gegen Paris St. Germain, danach zweimal gegen den FC Chelsea, unter der Woche dann gegen den SSC Neapel. Und wäre das alles noch nicht genug, kommt jetzt mit Manchester City der womöglich schwerste Brocken. Es ist vor allem auch das Topspiel, da Platz 2 und 1 der Premier League aufeinandertreffen werden. Beide Teams haben nach sieben Spieltagen 19 Punkte angesammelt, wer gewinnt, kann sich also absetzen. Bei einem Unentschieden würde City vor Liverpool bleiben, da das Team von Pep Guardiola bisher mehr Tore geschossen hat.

Zwar hat es im Sommer auch ein Freundschaftsspiel der beiden Teams gegeben, das Spiel am Sonntag wird aber das erste Pflichtspiel gegeneinander seit dem Viertelfinale der Champions League, in dem sich Liverpool letzte Saison durchgesetzt hat. In insgesamt vier Begegnungen der Vorsaison hat Liverpool drei Siege geholt, wenn auch im Hinspiel der letzten Spielzeit City klar mit 5:0 zu Hause gewinnen konnte. Auf jeden Fall darf man sich wohl auf Tore freuen, denn durchschnittlich sind in der letzten Saison 4,5 Tore pro Partie zwischen Liverpool und Manchester City gefallen.

Liverpool vs. Manchester City – Premier League

Der FC Liverpool spielt eine tolle Saison, ist aber zuletzt auch ins Stolpern geraten. Nach sieben Pflichtspielsiegen in Folge gab es aber der letzten Woche einige Dämpfer. Zuvor hatte man bereits Siege gegen Tottenham und Paris St. Germain eingefahren. Vor allem das 3:2 gegen die Pariser hat gezeigt, dass Liverpool in dieser Saison ein echter Titelkandidat sein kann – sowohl international als auch in der heimischen Liga. Im League Cup allerdings wird das Team von Jürgen Klopp in dieser Spielzeit nichts mitnehmen können, hat man doch in der 3. Runde mit 1:2 zu Hause gegen den FC Chelsea verloren. Das Wochenende danach gab direkt die Gelegenheit zur Revanche, da man bei Chelsea in der Liga antrat. Am Ende gab es ein 1:1, womit man zufrieden sein konnte, da Daniel Sturridge den Ausgleich erst in der 89. Minute erzielt hat. Unter der Woche ging es dann zum SSC Neapel und die Reds zeigten ihr bis dato schwächstes Saisonspiel. Zwar viel der Treffer für die Neapolitaner erst in der 90. Minute, der 1:0 Sieg von Neapel war aber hochverdient. Damit hat Liverpool zuletzt also Dämpfer sowohl in der Champions League als auch der Premier League erhalten. Eine Niederlage gegen City wäre doppelt ärgerlich, da zum einen die sieglose Serie fortgesetzt werden, zum anderen man hinter City in der Liga zurückfallen würde.
Entsprechend steht Liverpool jetzt auch unter Druck. Auf der anderen Seite wäre ein Heimsieg natürlich ein ganz wichtiger Schritt. Dieses Spiel ist jetzt auch ein Test dafür, ob die Reds tatsächlich als Meisterschaftskandidaten in Frage kommen. Gelingt erneut ein Sieg gegen City? Im Testspiel im Juli hat Liverpool übrigens ebenfalls mit 2:1 gegen den Kontrahenten gewonnen.

Tabellenführer und amtierender Meister Manchester City muss zum FC Liverpool. Trotz des Titels in der Tasche und dem derzeitigem Platz 1 dürfte man durchaus mit gemischten Gefühlen an die Anfield Road fahren. In der letzten Saison hat man nämlich fast jeden Gegner dominieren können – nur bei Liverpool hat das nicht geklappt. Zwar gewann das Team von Pep Guardiola das Hinspiel der letzten Saison mit 5:0, dafür verlor man aber das Rückspiel mit 3:4 in Liverpool. Zudem gab es im Champions League Viertelfinale auch zwei Niederlagen. Entsprechend dürfte man jetzt erpicht darauf sein, sich den Sieg zu sichern. Vor allem auch deshalb, da der Meisterschaftskampf in dieser Saison aus Sicht von City wohl noch härter werden dürfte. Ein Sieg bei Liverpool würde die Chancen auf die Titelverteidigung erhöhen.
Nur zwei Spiele hat City in dieser Saison nicht gewonnen. Gegen Wolverhampton Wanderers gab es im dritten Saisonspiel nur ein 1:1 Unentschieden. Zudem verlor man den Auftakt der Champions League zu Hause gegen Olympique Lyon. Seitdem gelangen aber schon wieder vier Siege in Folge. In der Liga gab es am letzten Spieltag ein 2:0 zu Hause gegen Brighton & Hove Albion. Unter der Woche besiegte man außerdem die TSG Hoffenheim auswärts mit 2:1. Entsprechend läuft es derzeit für City, auch wenn man um die Gefahr weiß, die in der Anfield Road herrscht. Das Spiel am Sonntag Vorabend ist definitiv ein Prüfstein für die Meisterschaftschancen beider Seiten. City will nicht weniger als gewinnen, wobei man natürlich auswärts besser mit einem Unentschieden als der Gastgeber leben könnte.

Liverpool – Manchester City – Premier League Wettquoten*

Sieg Liverpool: 2.50
Unentschieden: 3.60
Sieg Manchester City: 2.87

Alle Wettquoten* von Bet365
Quoten* abgerufen am 07.10.2018 um 9:14 Uhr (MEZ)

Wer noch eine Überzeugung braucht, dass es sich um ein Topspiel am seidenen Faden handelt, kann einen Blick auf die Quoten werfen. Die zeigen sehr deutlich, wie ausgeglichen die Chancen gesehen werden. Liverpool mit dem Heimvorteil und auch der leichten Favoritenrolle, aber eben nur sehr knapp. Letztendlich geben sich die Siegquoten nicht viel. Die Frage ist ob sich damit ein Value finden lässt. Klar ist, dass beide Teams das Potenzial zum Gewinnen haben. Das Unentschieden wird als unwahrscheinlichster Ausgang gehandelt. In der letzten Saison hat es das nicht einmal in vier Spielen gegeneinander gegeben, könnte aber tendenziell natürlich auch passieren, wenn sich die Teams egalisieren.

Liverpool – Manchester City Premier League Tipp

Für die Bewertung dieses Spiels in der Prognose kommen verschiedene Faktoren zusammen. Dazu gehört erst einmal grundlegend, dass beide Mannschaften so enorm stark besetzt sind, dass beide auch als Sieger in Frage kommen. Die Qualitäten der Teams sind überragend, sodass es vor allem auch für beide Abwehrreihen genug zu tun geben wird. Liverpool hat den Heimvorteil und der ist an der Anfield Road nicht klein. In beiden Heimspielen der letzten Saison hat man City besiegen können. Allerdings spricht auch einiges gegen Liverpool. Die letzten Leistungen waren nicht überragend, vor allem gegen Neapel nicht. Es gab frappierende Fehler in der Abwehr, noch dazu funktioniert der Sturm nicht wie in der Vorsaison. Das lässt sich vor allem auch an Mohammed Salah festmachen, der nicht auf der Höhe wie vor einem Jahr ist. Auf der anderen Seite Manchester City, dass zuletzt gewonnen hat, was es zu gewinnen gab. Allerdings hatte man auch längst noch keine Herausforderungen der Art in dieser Saison, wie es beim FC Liverpool der Fall war. Arsenal am 1. Spieltag und vielleicht Olympique Lyon waren die potenziell stärksten Gegner bisher. Dementsprechend wird City sich auch erst einmal beweisen müssen. Dennoch: Spielerisch muss man City aktuell leicht vorne sehen. Entsprechend der Tipp auf einen Sieg für Manchester City.


Wettanbieter.cc testet und vergleicht laufend aktuell alle wichtigen Online Wettanbieter für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Wettanbieter | Online Wettbüros | Sportwettenanbieter | Internet Buchmacher | Sportwetten | Fussballwetten | Live Wetten | Online Wettanbieter
18+ Wetten Sie mit Verantwortung!